Allgemein

The Chosen One – Die Ausersehene

Eine zerrüttete Welt, eine allmächtige Regentin und ein rebellisches junges Mädchen.

Dieser Satz beschreibt mehr oder weniger das ganze Buch (nicht mit meinen Worten). „The Chosen One“ ist ein YA-Fantasyroman von Isabell May und spielt in einer komplett fiktionalen Welt. Doch was dieses „rebellische junge Mädchen“ wirklich umtreibt, werdet ihr beim Lesen erfahren. Vielen Dank an die Lesejury für die Möglichkeit, wieder an einer Leserunde teilzunehmen!

Inhalt:

Die 17-jährige Skadi ist eine Ausersehene – dazu bestimmt, dem Königreich Kinder zu schenken. Eine Seuche löschte vor Jahrhunderten einen Großteil der Bevölkerung aus und machte fast alle überlebenden Frauen unfruchtbar. Maella, die Regentin, ließ die wenigen fruchtbaren Frauen in eine Burg bringen, wo sie seitdem im Luxus leben und für den Fortbestand des Reichs sorgen. Skadi aber will sich nicht einsperren lassen und flieht aus ihrem goldenen Käfig.

Verzweifelt irrt sie umher, bis sie zufällig auf den freundlichen Finn trifft. Ihm und seinen Gefährten, darunter der rätselhafte Jaro, schließt sie sich an und stellt dabei fest, dass auch in ihr mehr Magie steckt, als sie bisher überhaupt ahnte …

Cover:

the chosen one

Das Cover hat größtenteils dunklere Farben, die zum Rand hin immer dunkler werden. Es entsteht die Illusion eines Lichtes hinter dem Model. Es wurde mit Lichtreflexionen und Akzenten gearbeitet. Soweit, so gut. Die Schrift des Titel gefällt mir sehr, da sie von den üblichen Schriften abweicht. Nicht gefallen tut mir das Model, das meiner Vorstellung von Skadi nicht entspricht. Zum Teil liegt das wohl an dem Kleid, das zwar rot ist, aber keinesfalls dem Stile des Buches entspricht. Ehrlich gesagt weiß ich nicht, was ich von diesem Cover halten soll. Sicher ist es irgendwo ein Blickfang, aber es hätte deutlich besser mit dem Plotzusammenhang gearbeitet werden müssen. (Wenn ich einen Sciencefictionroman schreibe, klebe ich kein Tütü auf Cover)

Charaktere:

  • Skadi: Skadi ist dazu auserwählt, Kinder für ihr Land zu gebären. Sie wuchs sozusagen in einem goldenen Käfig auf. Kurz vor ihrer ersten Verbindung, besucht sie eine alte Freundin, die aufgrund einer verbotenen Liebschaft vom Hof verbannt und gebrandmarkt wurde. Sie fängt zum ersten Mal an, an ihrer Bestimmung zu zweifeln, was verstärkt wird, als sie ihren Versprochenen entdeckt, wie er eine Dirne vergewaltigt. Kurz entschlossen stiehlt sie sich davon. Später schließt sie sich einer Gruppe besonderer Menschen an und entdeckt eine Seite in ihr, die es nicht geben sollte.
  • Finn: Skadi rettet Finn vor zwei Schlägern. Daraufhin beschließt er, sich ihrer anzunehmen und das auch, weil er etwas in ihr sieht, das es zu beschützen gilt. Er ist hilfsbereit, Freund unser aller Herzen…
  • Jaro: Jaro ist der Gefährte und beste Freund Finns. Er sieht eher skeptisch auf die junge Skadi hinab, kommt aber nicht umhin, ihr das Leben zu retten. Gezwungenermaßen verbringen sie einige Tage miteinander. Doch kann Jaro seinen besten Freund hintergehen, der doch so offensichtlich mehr für Skadi empfindet, als Freundschaft?

Meine Meinung:

Ich habe mich für dieses Buch beworben, da mich der Prolog total gefesselt hat. Doch ehrlich gesagt frage ich mich jetzt, nachdem ich das Buch gelesen habe, was dieser eigentlich mit den Personen darin zu tun hat. In dem Prolog flieht ein junges Mädchen vor den Wachen des Hofes. Jedenfalls vermute ich das. Aus welchem Grund, wird nicht genannt. Skadi kann dieses Mädchen nicht sein, denn dann würde sie nicht so blauäugig auf die Geschehnisse am Hof blicken. Außerdem kommt die eine Wache später im Buch noch einmal vor. Deshalb vermute ich, dass es sich um ein Mädchen mit Magie handelt, das flieht. Man sieht also, es ist nicht ganz klar und deswegen etwas schwach.

Die Idee hinter dem Buch ist gut, wenn auch der Handlungsstrang ziemlich kurz ist. Es wird sich zeigen, was im zweiten Band passiert. Bis jetzt herrschen Gefühlsverwirrung und Unsicherheit. Von solch großen Gefühlen, wie sie von Beyond angepriesen werden, kann nicht die Rede sein.

Fazit:

Leider konnte mich das Buch nicht wirklich überzeugen, auch wenn es durchaus das Potential dazu hätte. Ich hätte mir mehr Komplexität im Plot gewünscht. Die Charaktere sind sympathisch, wenn auch nichts neues. Der Schreibstil hat mir ganz gut gefallen, er war sehr flüssig zu lesen und hatte Charme. Weiterempfehlen würde ich das Buch ab ca. vierzehn Jahren an Mädchen.

drei

„The Chosen One“ bekommt von mir drei Punkte.

RTEmagicC_button_130_02.png

Die Autorin:

Isabell May, geboren 1985 in Österreich, studierte Germanistik, Bibliothekswesen und Journalismus, bevor sie sich 2014 als Autorin selbstständig machte. Sie lebt mit ihrem Mann, zwei Katzen und einem Hund in der Nähe von Aachen, wo sie sich ihrer großen Leidenschaft, dem Schreiben von Fantasy- und Liebesromanen, widmet.

Infos:

Titel: The Chosen one-Die Ausersehene Band 1

Autor: Isabell May

Gerne:  Dystopie/Junge Erwachsene

Verlag: beBEYOND

Format: E-Book

Erscheint: 10.10.2017

Umfang: 284 Seiten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s