Allgemein

Bitterfrost – Mythos Academy Colorado 1

romanticbookfan.de

»Ein spannender Auftakt des Spin-Offs, in dem mich vor allem die starke Protagonistin überzeugt, die sich nicht unterkriegen lässt.«

Dem kann ich nur zustimmen, auch wenn der erste Teil der neuen Mythos Academy-Reihe mich nicht wirklich überzeugen konnte. Weshalb? Fangen wir doch erst einmal mit den Basics an.

Klappentext:

Mit ihrer »Frost«-Reihe begeisterte Jennifer Estep unzählige Fans in Deutschland. Doch ist der Kampf gegen Lokis Schnitter wirklich vorüber? Auf der Mythos Academy in Colorado geschehen besorgniserregende Ereignisse, aber nur wenige erkennen die Zeichen. Rory Forseti ist eine von ihnen. Trotz ihres jungen Alters hat sich die Spartanerin bereits im Kampf gegen Loki bewiesen. Dennoch ist sie eine Außenseiterin an ihrer Schule, denn ihre Eltern waren Schnitter – Verbrecher im Dienste Lokis. Rorys Vorsätze, endlich Freunde zu finden, werden über den Haufen geworfen, als sie Zeugin eines Mordes wird. Und wie sich herausstellt, stecken auch noch Lokis Schergen dahinter! Rory kann nicht zulassen, dass erneut Menschen durch die Schnitter leiden. Als eine Spezialeinheit sie für den Kampf gegen den Feind rekrutiert, gibt es für Rory kein Zurück mehr.

Cover:

Bitterfrost

Diese Art Cover sind wir ja schon von den anderen Büchern gewohnt und lieben sie (zumindest ich). Der Schriftzug und die Farbe harmonieren gut. Wenn nicht extra draufstehen würde, dass es sich um eine andere Reihe handelt, würde ich es für einen weiteren Teil der ursprünglichen Reihe halten.

Meine Meinung:

Auf dieses Buch habe ich mich wirklich gefreut, auch wenn ich lange darum herum geschlichen bin, aufgrund des Preises (16,99 Paperback). Letztendlich habe ich das Lang-Ersehnte dann geschenkt bekommen und eifrig angefangen zu lesen.

Zum Schreibstil werde ich diesmal nicht viel schreiben, da ich diesen schon in der Rezension des ersten Teils der MA-Reihe beschrieben habe. Er hat sich also nicht großartig geändert, was ich etwas schade finde, da es sich ja diesmal um eine völlig andere Protagonistin handelt. Das heißt, dass Rory mich sehr, sehr an Gwen erinnert. Sowieso wirkt das gesamte Buch wie eine Neuschreibung des ersten Bandes… Spin-off heißt nicht, dass sich dieselbe Geschichte wiederholt, so viel dazu.

-Spoiler-

Jennifer Estep schreibt sogar selbst in dem Buch, dass Rory genau das Selbe passiert, wie Gwen. Mädchen findet Leiche, Mädchen bekommt Schwert, Mädchen muss kämpfen und die Welt retten, Mädchen stirbt, Mädchen stirbt doch nicht, weil ihr Selbstopfer sie rettet.

-Spoiler Ende-

Für mich ist es so, als ob Jennifer die Ideen ausgegangen wären. Denn bis auf ein paar kleine Extras und andere Gegner ist es nichts neues.

Charaktere:

  • Rory (Spartanerin): Rory ist extrem mürrisch, abweisend und liebt Ironie. Insgesamt wirkt sie nicht wirklich wie der typisch weibliche Prinzessinen-Typ. Im Grunde ist sie eine abgekapselte, gesteigerte Version von Gwen. In dem Bestreben sich gegen die bösen Blicke und das Getuschel der anderen Schüler zu schützen, hat sie sich sehr zurückgezogen und knallt bei dem Wikinger Ian gegen eine granitharte Wand. Die Beiden verhalten sich zueinander wie zwei Magneten, die mit den Pluspolen aneinander gehalten werden.
  • Ian (Wikinger): Ian ist genauso störrisch wie Rory und, laut ihr, umwerfend heiß.
  • Zoe/Mateo: Die beiden sind die besten Freunde Ians und auf ihrem Gebiet sehr speziell. Mateo (Römer) ist ein Computerspezialist und Zoe (Walküre) sehr erfindungsreich.

Fazit:

Das Buch ist nicht schlecht. Aber es hat mich sehr enttäuscht. Irgendwie hatte ich mich auf etwas Spektakuläres, Neues gefreut, doch stattdessen Gwen 2.0 bekommen. Dazu muss ich aber sagen, dass es auch etwas an meiner Stimmung gelegen haben kann, dass mir das Buch nicht so gut gefallen hat (zu der Zeit ging es mir nicht so gut). Also, das Buch bekommt von mir 2.5 Punkte.

Mehr Info:

  • € 16,99 [D], € 17,50 [A] 
    RTEmagicC_button_130_02.png
  • Erschienen am 02.10.2017
  • 384 Seiten, Klappenbroschur
  • Übersetzt von: Michaela Link
  • ISBN: 978-3-492-70383-3

Die Autorin:

Jennifer Estep ist Journalistin und SPIEGEL-Bestsellerautorin. Sie schloss ihr Studium mit einem Bachelor in Englischer Literatur und Journalismus und einem Master in Professional Communications ab und lebt heute in Tennessee. Bei Piper erscheinen ihre Young-Adult-Serien um die »Mythos Academy« und »Black Blade« sowie die Urban-Fantasy-Reihen »Elemental Assassin« und »Bigtime«.

Hier findet ihr mehr zu Mythos Academy–>

Vielleicht interessiert dich das auch–>

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s